MUSIK  ► Sontext-Infos


Interessiert an Übersetzungen ins Deutsche ?

Dies ist eine nicht-kommerzielle Website, darum natürlich kostenlos.

 

 

 

oder


A  B  C  D  H  M  O  P  R  S  T  W  Y 

 

.38 Special

to pay the devil

bevorstehende Schwierigkeiten oder Probleme als Folge einer Handlung

 

to pay the piper

der Dumme sein, die Zeche bezahlen

 

one to the devil

zum Teufel sein; kaputt sein, zerstört sein

 

5:15 AM

 5:15 AM

die Zeit, zu der das Opfer, Angus Dibbet, tot aufgefunden wurde. (mehr dazu)

 

Cockneyland

East-End von London

 

birdcage

Vogelkäfig

Film: "The Birdcage" / Paradies für schrille Vögel

 

La Dolce Vita und The Bird Cage und The 69 Club

glamouröse (Nacht)-Clubs in Newcastle, wo auch um Geld gespielt wird/wurde

 

Geordieland

Nordwesten von England, die Gegend um den Thyne-Fluss

 

Great North Road

The Great North Road (Great Britain) was a coaching route used by mail coaches between London, York and Edinburgh. The modern A1 mainly follows the Great North Road.

 

Die Great North Road (Großbritannien ) war ein 'Coaching Route', die von Postkutschen zwischen London, York und Edinburgh benutzt wurde. Die moderne A1 folgt hauptsächlich der Great North Road.

 

angel

Coal Mining Death in South Hetton 1867. James White, 07 Feb 1867, aged 12, Wailer, crushed by small coal apparatus tub; he ought not to have been in the hole. (Quelle1, Quelle2)

 

Tod im Kohlebergbau in South Hetton 1867. James White, 2. Februar 1867, 12 Jahre alt, ‚Wailer‘ (Jungs, die Schiefer, Pyrit und andere üble Zusatzmittel aus der Kohle entfernten), erdrückt von einer kleinen Kohlenwanne.

 

trapper

A boy who is stationed at a door for guiding the air, to open it when any coal carriages or people have to pass through it and to close it after them, so as to keep the mine properly ventilated. (Quelle)

 

Ein Junge, der zur Lenkung der Luft an einer Tür stationiert ist, um sie zu öffnen, wenn irgendwelche Kohle-Wagen oder Menschen durch sie hindurch müssen und sie anschließend zu schließen, so dass die Mine gut belüftet bleibt.

 

putter

A generic term for the boys who push the trams of coals from the workings to the crane. The term putter comprises the specific distinctions of ‚headsman,‘ ‚half marrow,‘ and ‚foal.‘ The distinction between the labour of the last two is, that a half-marrow goes at each end of the tram alternately with the other ‚half-marrow‘, while a foal always precedes the tram. (Quelle)

 

Ein Sammelbegriff für die Jungen, die die Trams (s. w. u.) mit Kohlen vom Abbau zu dem Kran schieben. Der Begriff Putter umfasst die spezifischen Unterschiede von: ,Headsman‘, ‚Half-Marrow‘ und ‚Foal‘. Der Unterschied zwischen der Arbeit der letzten beiden ist, dass ein ‚Half-Marrow‘ an jedes Ende des ‚Tram‘ geht, abwechselnd mit dem anderen ‚Half-Marrow‘, während ein ‚Foal‘ immer dem ‚Tram‘ vorausgeht.

 

tram

A small carriage, in length 3 feet 10 inches, on which the putters, who are thence sometimes called trams, put their coals. (Quelle)

 

Ein kleiner Schlitten, in der Länge 3 Fuß 10 Zoll, auf den die Putter, die deshalb manchmal ‚Trams‘ genannt werden, ihre Kohlen legen.

 

foal und half-marrow  (Quelle)

young (junge) putters

 

hod  (Quelle)

Kohleneimer, Kohlenschütte, Trog

 

rolley

The waggons for transporting the tub or corves of coals from the crane to the shaft. They usually hold each two or three tubs, and are 7 feet 6 inches long at Killingworth. (Quelle)

 

Die Wagen zum Transportieren der Wanne oder Corves mit Kohlen vom Kran auf die Welle. In der Regel halten sie zwei oder drei Wannen und sind 7 Fuß 6 Zoll lang.

 

tub

Square vessels of wood or iron for the carriage of the coals. Sometimes all fast and sometimes with a door at the end for the discharge of the coals. (Quelle)

 

Viereckige Gefäße aus Holz oder Eisen für den Transport von Kohle. Manchmal ‚all fast‘ und manchmal mit einer Tür für das Ausladen der Kohle am Schluss.

 

rolley-way-men

The principal horse-roads extending into distant parts of the mine and made sufficiently high for an ordinary horse, by cutting away the roof or floor if necessary. Some of these rolley-ways are two miles long, they are kept in repair by the rolley-way man. (Quelle)

 

Die wichtigsten Pferde-Wege, die sich bis in entfernte Teile der Mine erstrecken und ausreichend hoch für ein normales Pferd gemacht werden durch das Wegschneiden der Decke oder des Bodens, wenn nötig. Einige dieser Rolley-Wege sind 2 Meilen lang, sie werden von dem Rolley-Wege-Mann instand gehalten.

 

Z I T A T   MK

"This is partly about the murder of a fruit machine man on Tyneside that fi gured very big when I was a young teenager. [...] The nightclubs were moving into Newcastle. The Americanization of our culture comes later but always comes." (Quelle)

 

"Hier geht es teilweise um den Mord an einem Spielautomaten-Mann an der Tyneside, der sehr groß herausgebracht wurde, als ich ein Teenager war. [...] Die Nachtclubs zogen ein in Newcastle. Die  Amerikanisierung unserer Kultur kam später."

A

After the Beanstalk

Märchen ‚Jack and the Beanstalk‘ (Übersetzung ins Deutsche)

 

In the Jacobs-Yersion der Geschichte ist Jack ein junger Knabe, der mit seiner verwitweten Mutter lebt. Ihr einziges Einkommen ist ein Kuh. Als diese Kuh eines morgens keine Milch mehr gab, wurde Jack zum Markt geschickt, sie zu verkaufen.

Auf dem Weg zum Markt traf er einen alten Mann, der anbot, ihm ‚magische‘ Bohnen gegen die Kuh zu geben. Jack nahm die Bohnen, aber als er zu Hause ohne Geld ankam, wurde seine Mutter zornig und und warf die Bohnen aus dem Fenster und schickte Jack ohne Essen ins Bett.

 

Als Jack schlief, wuchsen die Bohnen zu gigantischen Bohnenstangen und endeten in einem Land hoch oben im Himmel, wo er einem Weg zu einem Haus folgte, das das Haus eines Riesen war. Er betrat das Haus und fragte die Frau des Riesen nach Essen, aber der Riese kam zurück und merkte, dass ein Mensch in der Nähe war. Wie auch immer, Jack wurde von der Frau des Riesen versteckt und belauschte, wie der Riese sein Geld zählte. Jack stahl eine Tasche mit goldenen Münzen, als er an der Bohnenstange herunter flüchtete.

 

Jack wiederholte seine Reise die Bohnenstange hoch noch zweimal, jedesmal wurde ihm von der zusehends argwöhnischen Frau des Riesen geholfen, und mit Mühe flüchtete er mit einem der Schätze des Riesen. Das zweite Mal stahl er ein Huhn, das goldene Eier legte und das dritte Mal eine magische Harfe, die von alleine spielte. Dieses Mal wurde er beinahe vom Riesen erwischt, der ihm die Bohnenstange hinunter folgte. Jack forderte von seiner Mutter eine Axt und fällte die Bohnenstange, tötete den Riesen.

 

Das Ende der Geschichte: Jack und seine Mutter lebten seitdem glücklich mit dem neuen Reichtum. (Quelle: englische Version)

 

All the Roadrunning

wall of death

Die Steilwand oder Trommel ist eine Jahrmarkts-Attraktion. Die Zylinder-Wandung einer großen Holztrommel von fünf Meter Höhe und ca. 7-10 Meter Durchmesser wird innen von einem oder mehreren Kraftfahrzeugen (Motorrädern) befahren. Der Beifahrer eines Motorrads zeigt akrobatische Kunststücke. Diese Kunststücke sollen Werbung machen für die Steilwand und die Zuschauer motivieren, den Eintritt zu zahlen.

 

 

rim shot

Trommel-Anschlagtechnik: ein kurzer, trockener Schlag auf die metallene oder

hölzerne Kante einer Trommel

 

A Place where we used to live

Z I T A T   MK

"It’s just a place where we used to live, that’s all it is. With the last album when we were doing the press kit, I went back and looked at my little house where I grew up, and the back lanes I used to play in. I tried to find my first little school, and it wasn’t there. Then I went on a trip with someone else back to her little school, not so long ago, and that’s what got me thinking about it." (Quelle)

 

"Es ist einfach ein Ort, an dem wir einmal lebten, das ist alles. Beim letzten Album, als wir die Pressemappe machen, ging ich zurück und besuchte das kleine Haus, in dem    ich aufwuchs, und die Gassen, in den ich früher spielte. Ich versuchte, meine erste kleine Schule zu finden, und sie war nicht  da. Dann ging ich auf einen Abstecher mit jemand anderem zu ihrer kleinen Schule nicht so lange her  und das brachte mich azu, darüber nachzudenken."

B

Back to Tupelo

I N H A L T

ein Lied, das sich kritisch mit der Filmkarriere Elvis Presleys auseinandersetzt

 

Mississippi

Fluss und Bundesstaat der USA

 

Tupelo

Geburtsort von Elvis Presley

 

    Clambake

    Elvis Presleys 25. Kinofilm

 

Badges, Posters, Stickers, T-Shirts

ExtendedancEPlay

‚ExtendedancEPlay‘ umfasst auf der europäischen Version drei Titel, die sehr Rock ‚n‘ Roll-orientiert sind und sich in dieser Hinsicht von den klassischen Dire-Straits-Liedern deutlich absetzen. Aufgenommen wurde es zwischen dem ersten und dritten Oktober 1982 in den Jam Studios. Der Name des Albums ist ein Wortspiel aus einer Wortaneinanderreihung und -überschneidung und setzt sich zusammen aus „extended“ (englisch: erweitert), „dance“ (englisch: tanzen), „EP“ und „play“ (englisch: spielen), also eine tanzbare EP. Auf der ursprünglichen UK-Version befanden sich nur die ersten drei Lieder, das vierte Badges, Posters, Stickers and T-Shirts wurde auf der nordamerikanischen Ausgabe hinzugefügt und war noch ein Überbleibsel des  1982er-Albums ‚Love over Gold‘. (Quelle)  

 

cmon

Verkürzung von ‚come on‘ (Quelle)

 

Balony again

I N H A L T

In ‚Baloney Again‘ erzählt Knopfler die Geschichte reisender schwarzer Evangelisten in den amerikanischen Südstaaten in den 1950er Jahren. (Quelle 1 / Quelle 2)

 

baloney again

soviel wie: wieder mal den Zonk gezogen, eine schlechte Wahl getroffen, eine Niete gezogen, Pech gehabt

 

 

Basil

I N H A L T

 

Basil Cheesma n Bunting (1. März 1900 - 17. April 1985) war ein bedeutender britischer modernistischer Dichter. MK lernte ihn kennen, als er, siebzehnjährig, als copy boy (Laufjunge) beim Chronicle in Newcastle sein erstes Geld verdiente, wo zu der Zeit auch Basil arbeitete.

 

 half crown

 zweieinhalb Schilling

 

Moor

(Heideland) Das „Town Moor“ ist ein Gebiet in Newcastle, größer als der Hyde Park in London.

 

Bri-nylon

britische Kunstfaser

 

Jack the lad

z.B. ein selbstbewusster und nicht sehr ernster junger Mann, der sich verhält wie er will, ohne an andere zu denken. Nichtsnut, Tunichtgut.

 

Grainger Street

zentrale Straße der Grainger Town, dem historischen Herz von Newcastle upon Tyne, England

 

Beryl

I N H A L T

Dame Beryl Margaret Bainbridge, (* 21. November 1932 in Liverpool; † 2. Juli 2010 in London) war eine britische Schriftstellerin und Schauspielerin. Weite Bekanntheit erlangte sie durch ihre historischen Romane. Sie wurde fünfmal nominiert für den Booker Prize, bekam ihn jedoch erst nach ihrem Tod.

 

 

 

 

Boom like that

Kroc

Als Kroc die McDonald’s Corporation mit einem Restaurant in Des Plaines, Illinois begründete, war nicht er es, der die Hamburger verkaufte. Anfang der 1950er war Kroc ein Milkshake-Maschinen-Verkäufer, der durch das Land zog, um sein Küchenzubehör unter die Leute zu bringen. Er hörte von den Brüdern Richard „Dick“ und Maurice „Mac“ McDonald, die acht seiner Maschinen in ihrem Restaurant California Diner in San Bernardino benutzten. Mit der Hoffnung, von dem Erfolg der Brüder zu profitieren, erkaufte sich Kroc die Franchising-Rechte, um ein eigenes McDonald’s-Restaurant zu eröffnen.

 

Die Milchshakes, Pommes frites und Hamburger waren genauso ein Hit in Kalifornien wie in Illinois. 1961 kaufte er den gesamten McDonald’s-Konzern für 2,7 Millionen US-Dollar und eröffnete Restaurants rund um die Welt. ... Der Vertrag erlaubte den Brüdern, ihr Restaurant weiter The Big M zu nennen. Es blieb geöffnet, bis Kroc die Brüder ausbootete, indem er ein McDonald’s-Lokal direkt auf der anderen Straßenseite eröffnete. (Quelle)

    

fries patty

frittierte, gebratene Pastetchen, Bratlinge

 

S.O.B.

son of a bitch (vulg.) = Hurensohn, Mistkerl, Scheißkerl

 

do not pass go straight to hell

angelehnt an das Monopoly-Spiel: „Gehe nicht über Los - gehe direkt ins Gefängnis“

 

Z I T A T  MK

"This is about Ray Kroc, the man who made McDonalds into a worldwide business. Again, there are conflicting views about him today: the anti-globalization movement on the one hand and the people who call him a visionary and business-model creator on the other. The song consists mostly of things Kroc said himself."

 

"Hier geht es um Ray Kroc, dem Mann, der McDonalds zu einem weltweiten Unternehmen machte. Es gibt heute widersprüchliche Ansichten über ihn: die Anti-Globalisierungs-Bewegung auf einer Seite und die Leute, die ihn als einen Visionär und Urheber eines Geschäftsmodells auf der anderen Seite betrachten. Der Song besteht vorwiegend aus von Kroc selbst Gesagtem."

 

Border Reiver

Border Reivers

Border Reivers waren Plünderer entlang der anglo-schottischen Grenze aus dem späten 13. Jh. bis zum Beginn des 17. Jh. Ihre Reihen bestanden aus beiden, schottischen und englischen Familien, und sie überfielen das gesamte Grenzland ohne Rücksicht auf die Nationalität ihrer Opfer. Ihre Blütezeit war während der Zeit der Stuart-Könige in Schottland und der Tudor-Dynastie in England.

 

 

 

Border Reiver

LKW der Fa. Albion. Vom Beginn des 1.Weltkrieges bis 1972 wurden nur noch

Lastkraftwagen hergestellt

 

Scotstoun

historischer Stadtteil von Glasgow

 

stealing time

stealing time ist –  beim Autofahren  wie 'making time': Euphemismus für

Beschleunigung

 

Brothers in Arms

Dieser Song wurde verwendet im Kinofilm „Spy Game“ (2001) mit Robert Redford und Bratt Pitt.

 

Baptism of fire

Feuertaufe. Dieser Ausdruck bezeichnet in Anlehnung an den Feuertod von Märtyrern zunächst im Militärjargon des 19. Jahrhunderts die erste Teilnahme eines Soldaten an einem Gefecht. (Wikipedia)

 

 

 Z I T A T  MK

"'Brothers In Arms‘ is written from the point of view of a soldier dying on the battlefield. To write something like that you can‘t just write off the top of your head. You have to dig deep if the thing‘s going to be realistic. You‘re an outsider, but to do it properly you‘re also digging inside. I don‘t think you can get away scot-free.“ (Quelle existiert nicht mehr)

 

"'Brothers In Arms‘ ist geschrieben aus der Sicht eines sterbenden Soldaten auf dem Schlachtfeld. Um so etwas zu schreiben, kannst Du nicht mal eben aus dem Stand heraus schreiben. Du musst tief graben, wenn die Sache realitätsnah werden soll. Du bist ein Außenstehender, aber um es in der richtigen Art und Weise zu machen, musst du tief in dir graben. Ich glaube nicht, dass man ungeschoren davon kommt.“

C

Cannibals

I N H A L T

Als Mark Knopfler ein kleiner Junge war, träumte er von Kannibalen. Sein Vater sagte zu ihm: „There are no cannibals any more“.

 

GI Joe

Action-Figur (Spielzeug); der Name der ersten Action-Figur und folglich auch der ersten Action-Figuren-Serie. Die ursprüngliche Figur, die einen amerikanischen Soldaten darstellte, wurde 1964 vom US-Spielzeughersteller Hasbro veröffentlicht.

 

Cleaning my Gun

Z I T A T  MK

"MK has said that this song is from the vet‘s viewpoint, the survivor‘s viewpoint. And also that he‘s a veteran at the ‚music thing‘. And even if the lyrics is about military, can it might be metaphorically a part from his own view." (Quelle)

 

"MK sagte, dass dieser Song aus Sicht eines Veteranen sei, einem Überlebenden. Und auch, dass er ein Veteran der Musik sei. Und obwohl der Text vom Militär handelt, könne er bildlich gesprochen ein Teil seiner eigenen Sicht sein."

 

Cojote

Road Runner

ein flugunfähiger und rasend schnell laufender Vogel, der leicht an den real existierenden Wegekuckuck (Geococcyx californianus, englisch Greater Roadrunner) angelehnt ist.


Wile E. Coyote

(in Deutschland als Karl der Kojote bekannt) ein immer hungriger und vom Pech verfolgter Kojote

 

 Z I T A T  MK

"Probably ‘Coyote’ comes from watching cartoons with my kids. I always loved Wile E. Coyote and the Roadrunner, and this song is actually sung from the point of view of the Roadrunner, but the funny thing is my sympathy is with poor old Coyote. I don’t know what it is about him, he just keeps on trying. It’s a human thing, that endless, back-to-the-drawing-board thing that appeals to me. Even though it’s sung from the Roadrunner’s point of view. The Roadrunner is kind of cool too. They’re both cool." (Quelle)

 

"Vermutlich kommt 'Coyote' daher, dass ich Cartoons mit meinen Kindern ansah. Ich liebte immer Wile E. Coyote und Roadrunner, und dieser Song ist tatsächlich gesungen aus der Sicht des Roadrunner, aber das Lustige ist, meine Sympathie gilt dem armen alten Coyote. ich weiß nicht, was es mit ihm auf sich hat, er versucht es halt immer wieder. Es ist eine menschliche Sache, diese  endlose 'Fangen-wir-von-vorne-an'-Sache beeindruckt mich Auch wenn es aus Sicht des Roadrunner gesungen ist. Der Roadrunner ist irgendwie auch cool. Sie sind beide cool."

 

Corned Beef City

I N H A L T

In den 1930er Jahren wurde Dagenham im Osten Londons zu einer Region mit einer Überbevölkerung, bekam den Spitznamen „Corned Beef Town“, weil das alles war, was die Bewohner sich leisten konnten. (Quelle)

D

Daddy's gone to Knoxville

Natchez-Trace  (Quelle)

auch Devil‘s Backbone genannt, war eine 8.000 Jahre alte Handelsstraße bzw. -pfad vorwiegend der Cherokee, Choctaw und Chickasaw-Indianer. Heute folgt eine als National Scenic Byway anerkannte Straße, der Natchez Trace Parkway, fast genau dem ursprünglichen Pfad und wird vom National Park-Service verwaltet. Er ist 714 km lang und führt von Natchez (Mississippi) bis kurz vor Nashville. Ein kleiner Abschnitt durchquert die äußerste nordwestliche Ecke Alabamas. Es handelt sich um einen zweispurigen Parkway mit limitiertem Zugang. Das Südende der Strecke liegt nordöstlich von Washington (Mississippi) und grenzt an den Highway 61. Das Nordende befindet sich nordöstlich von Fairview (Tennessee) in der Vorstadtgemeinde Pasquo (Tennessee) und grenzt an die Tennessee State Route 100.

 

Devil Baby

ballyhoo

umgangssprachlich und bedeutet frei übersetzt = Werberummel

 

Professor Jerry Springer

ist vor allem für seine Talk-Sendung „The Jerry Springer Show“ bekannt, die Boulevardthemen mit häufigen Handgreiflichkeiten unter Gästen paart..

 

 

 

Z I T A T  MK

I was reading about sideshow live freakshows. It really just comes from whatever I happen to be reading at the time. The devil baby was one of the exhibits and it struck me that the current chat shows on television, like the Jerry Springer show, are a TV equivalent of the same kind of thing. So it was really just a little reflection on that. It starts from the point of view of someone who works in the sideshow area, then it moves to ‘CALL 1-800 IMA FREK’ if you want to get on the Springer show, which was a true thing, you could do that. So it’s just putting two periods next to each other and looking at the similarities and differences between them. (Quelle)

 

Ich las über 'Sideshow'-Live-Freakshows. Es ergab sich wirklich einfach aus dem, was auch immer ich zu jener Zeit zufällig las. Das  'Devil Baby' war eine der Darbietungen, und es fiel mir auf, dass die gegenwärtigen Unterhaltungsshows im Fernsehen, wie die Jerry Springer-Show, eine TV-Äquivalent zu derselben Sache sind. Es war also tatsächlich eine kleine Überlegung dazu. Es beginnt aus der Sicht von jemanden, der im 'Sideshow'-Bereich arbeitet, dann bewegt es sich zu 'Call 1-800 IMA FREK’, falls du an der Springer-Show teilnehmen möchtest, was eine wahre Sache war, du konntest das tun. Also ging es darum, einfach zwei Abschnitte aneinanderzufügen und nach Ähnlichkeiten und Unterschieden zwischen ihnen zu sehen.

 

Don't crash the Ambulance

Here‘s one from down voodoo way ... Big enchilada, stealing elections

 

This is clearly a reference to Manuel Noriega, who nullified the Panamanian election in May 1989. (Quelle)

Dies ist eindeutig bezogen auf Mauel Noriega, der die panamaische Wahl im Mai 1989 für nichtig erklärte. (Fünf-Tage-Krieg 1989 der USA gegen M. A. Noriega)

 

 

 

big enchilada

1. (Slang) One who is in charge: ‚[the President‘s] big enchilada on both foreign and domestic policy‘ 

    (Quelle)

    Einer, der verantwortlich ist: „[Des Präsidenten] ‚Big Enchilada‘ sowohl in Außen-und Innenpolitik. (Quelle)
2. (ugs) das ganze Zeug mit allem Drum und Dran
3. the boss, the leader, big deal

 

Fat bastard, Ugly Face ... You can‘t move the barriers ..

This is clearly the Iraq invasion of Kuwait and Saddam Hussein in 1990. (Quelle)

Hier geht es eindeutig um die irakische Invasion in Kuwait und um Saddam Hussein in 1990.

 

Z I T A T  MK

"Ich dachte mir diesen Satz aus, 'Crash The Ambulance'. Daraus entstand dieser Song. Ich stellte mir vor, dass gegenseitige Kräfte ihre Positionen wechseln würden. Ein Hausmeister mit seinem Vorgesetzten oder eine Gruppe von Generälen aus dem Pentagon, die sich plötzlich fragen: Wo ist der Irak überhaupt.“ (Quelle)

 

Down to the Waterline

Dogleap stairways

historische Steintreppen in Newcastle, die von der Burg Garth und der Burg Keep hinunter zur Uferstraße des Thyne führen.


H

Hard Shoulder

hard shoulder

Standstreifen

 

broken down

auch: zusammengebrochen, gescheitert

 

sound as a pound 

gut; in Ordnung sein 

(For centuries the British pound sterling was the strongest currency in  the world. An investment in pounds was "sound"--that is, safe and secure. Quelle)

 

right as rain

in Ordnung, auf dem Damm sein (gesundheitlich), mir geht's gut

 

Haul away

haul away

Ausruf, der zu einem kurzen, kräftigen Zug (Pull) ausholenden Matrosen ...(mit voller Kraft ziehen)   (Quelle)

 

 

 

 

 

 

Heart of Oak

I N H A L T

eventuell ein Song über Fred Trueman, einem englischen Cricketspieler

 

heart of oak

Mut, Tapferkeit, Unerschrockenheit

L

Laugh and Jokes and Drinks and Smokes

holes in the wall

small place (such as a bar or restaurant) that is not fancy or expensive, and often unpretentious, out-of-the-way place (Quelle)

 

Kleiner Ort (wie eine Bar oder ein Restaurant), nicht schick oder modern, anspruchslos, (vielleicht  auch schäbig und schmuddelig) oft abgelegen, schwer zu finden, nicht teuer.

 

 

old brass

A term used to describe mature women, generally older than yourself.  Quelle)

 

Begriff, der eine reife Frau beschreibt, die in der Regel älter ist als man selbst -

oder auch: Slang für Prostituierte

M

My Heart has never changed

long hauler

(road-train) Verfahren zum Massengütertransport auf der Straße, bei dem eine Zugmaschine mit zwei oder mehr Anhängern fährt.

 

to grind

u.a. schwer arbeiten

 

grind

u.a.: Plackerei Schinderei, Schufterei

 

grinder

also jemand, der schwer arbeitet, sich abrackert

 

Hell‘s Half Acre

u. a. eine geologische Kuriosität (Wyoming): eine schroffe hufeisenförmige Schlucht, die von der ansonsten flachen Ebene abfällt, wo der Highway 20 östlich davon verläuft.


hell’s half acre (Idiom)

z.B.: - überall verstreut; bis zum Mond

        - eine lange und frustrierende Reise

        - eine große Entfernung


Exchange

Falls jemand eine Idee hat, was dieser Begriff im Zusammenhang mit dem Songtext bedeuten könnte, wäre ich sehr dankbar über eine Nachricht über Kontakt.

O

One more Matinee

Z I T A T  MK

"I actually started writing the lines, some of the lines for 'One More Matinee', which is the last song on the album about 30 odd years ago when I went to Leeds City Varieties to interview the cast of a pantomime when I was a club reporter. I remember talking to the ugly sisters and one of them saying ‚there's not the glamour now you see‘, and that was in probably about 1969 when I was a baby!" (Quelle existiert nicht mehr)

 

"Eigentlich begann ich damit, die Verse, einige der Verse, für 'One More Matinee', was der letzte Song auf dem Album war, vor ungefähr 30 Jahren zu schreiben, als ich zu den Leeds City Varietées ging, um Pantomimen zu interviewen, als ich ein Club-Reporter war. Ich erinnere mich, dass ich mit den 'Ugly Sisters' sprach, und eine von ihnen sagte, „da ist nun kein Glanz, wie Du siehst“, und das war vermutlich etwa 1969, als ich ein Baby war!"

 

Old Pigweed

Mulligan Stew

Eintopf, in den alles hineingeworfen wird, was so in der Küche liegt.

 

Amarant

Eine der ältesten, in Nordamerika heimischen Nutzpflanzen der Menschheit. Die Blätter werden manchmal als Küchenkräuter verwendet, die Körner als Getreide.

 

 

 

Z I T A T  MK

I was learning about stews, like you do. One of the things I learned was that pigweed, which is a wild plant, was often put into Mulligan stews but it had to be young pigweed, the young plant. And I thought, somebody must have put old pigweed in it, it must have happened, and then somebody would be saying ‘Who put old pigweed in the Mulligan?’ So really that’s all it is. (Quelle)

 

Ich habe gelernt, wie man Eintöpfe macht. Eines der Dinge, die ich gelernt habe, war, dass Amarant, eine Wildpflanze, oft in Mulligan-Eintopfgerichte getan wird, aber es muss der junge Amarant sein, die junge Pflanze. Und ich dachte, dass jemand alten Amarant hinein getan haben muss, es musste so gewesen  sein, und dann würde jemand sein zu sagen: "Wer hat alten Amarant in den Mulligan getan?" Also wirklich, das ist alles.

P

Privateering

Privateer

Als Kaperschiff, kurz auch Kaper genannt (auf englisch Privateer) wurde ein privates bewaffnetes Schiff bezeichnet, das der Verstärkung des Potentials der jeweiligen Krieg führenden Seite diente. Kaperschiffe wurden zur Handelskriegsführung eingesetzt; von den Regierungen ausgestellte Kaperbriefe ermächtigten zum Kaperkrieg. Mit der Seerechtsdeklaration von Paris von 1856 wurde die private Kaperschifffahrt verboten und der Piraterie gleichgestellt. Die Grenze zwischen beidem wurde auch fließend gehandhabt; gelegentlich wurden Piraten in Kriegszeiten als Kaperer angeworben, oder Kaperer wurden in Friedenszeiten zu Piraten. (Quelle)

 

Man O‘War

ein englisches Wort für Kriegsschiff (Quelle)

 

Barbary

Berberei oder Barberei oder ‚in maurischen Gewässern‘ (Quelle)

R

River Towns

Z I T A T  MK

"It’s from reading about the navvies who came over to the UK from Ireland and built the whole infrastructure that we have now — the dams and canals, then later on the railways and roads and houses.” (Quelle)

 

"Ich habe über die Hilfsarbeiter (oder auf: Erdarbeiter, Streckenarbeiter, Kanalarbeiter) gelesen, die von Irland rüber kamen nach UK und die gesamte Infrastruktur aufbauten, die wir jetzt haben — die Dämme und Kanäle, dann später die Schienen und Straßen und Häuser."

Z I T A T  MK

'River Towns' gehört zu meinen Lieblingssongs auf dem Album. Das Lied handelt von einem jungen Mann, der nicht weiß, bei wem er Weihnachten verbringen soll. Die Idee habe ich aus einer Kurzgeschichte von Breece D’J Pancake. (Quelle)

S

Silver Eagle

Silver Eagle

(Tour)-Bus

 

Z I T A T  MK

"Dieser Song ist tatsächlich im Bus entstanden, als ich mit Bob Dylan durch Amerika tourte."

 

 

Skydiver

I N H A L T

Es geht um den britischen Maler Lucian Freud. Kritiker bezeichneten ihn als einen der wichtigsten Künstler der Gegenwart und den „besessensten Maler des Fleisches“. Seine Studien nackter Körper gelten als erbarmungslos, ja geradezu hässlich.

 

skydiver

Fallschirmspringer, Himmels-Taucher

 

 

to score with

auch: bei jemanden zum Schuss kommen; jemanden ins Bett kriegen

 

2.5

Geschwindigkeits-Level (?)

 

Wincanton

Kleinstadt in der Grafschaft Somerset in Südwest-England, die der Wincanton-Pferderennbahn der Nachbargemeinde Charlton Musgrove ihren Namen gab.

 

randy

auch: geil

 

dive bomber

Sturzkampfbomber, aber in diesem Fall ev. auch: Name eines Pferdes.


dive domber (Sturzbomer)

US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 1941

 

Stand up Guy

stand-up-guy

verlässlicher loyaler Freund = der Doktor

 

double straight man

der Erzähler (mit dem Banjo)


Straight Man

ernster Gegenpart eines Komikers, der diesem die Stichwörter gibt, z.B. im Zirkus


snake oil

Quacksalberprodukt, Schlangenöl, wirkungsloses Heilmittel


doktor

(Schlangenöl-Verkäufer = der Doktor = stand up guy)


do, re, mi

(US-Slang: Geld) Die ersten drei Noten der Dur-Tonleiter, Kohle/Moneten/Geld

 

go through the motion

to go through your everyday life in a mechanical manner, as in: waking up, going to work, getting back home, watching TV, going to sleep, repeat

 

auf mechanische Weise (aus Mangel an Interesse) durch den Alltag gehen, wie: Aufwachen, zur Arbeit zu gehen, nach Hause kommen, Fernsehen, schlafen gehen, und das Ganze von vorn.

 

Z I T A T  MK

Essentiell gesehen, ist der Vordermann immer noch die Ansprechperson Nummer Eins. 'Stand Up Guy' hat mit der Geschichte des Radios zu tun, wie sich Werbung auf die Masse bemerkbar gemacht hat. Geldgeile Geschäftsleute schnuppern oft an erfolgreichen Ölmogulen herum, weil sie sich radiotechnisch mit einbeziehen wollen. So gesehen wird der Song von jemandem gespielt, der die Gitarre, wie auch das Banjo beherrscht. Vor Jahren mussten schwarze Musiker vielseitig sein, denn mit einem Instrument allein konnten sie nicht überleben. Sie mussten überall und nirgends auftreten, nur um die Ölmogule zufrieden zu stellen. Diese Typen waren komplett geistig abwesend, sie waren nur damit beschäftigt, ihr Geld in irgendeiner Form von Unterhaltung auszugeben. (Quelle)

 

Sucker Row

sucker

Sauger, Trottel, Gimpel


row

Straße, Zeile, Reihe, Spektakel


money maker

im o. g. Zusammenhang: Hintern oder Brüste der Frau

 

high rollers

oft auch ‚High Limit Gambler‘ genannt - ist eine Bezeichnung für hauptsächlich in

Casinos agierende Spieler, die um besonders hohe Summen spielen.(Quelle)

 

slick as grass through a goose

in this context, needs to be taken as a whole thought. He is telling her they need to stay on top of all of the action, with no hitches or problems in their business practices, so the business operates smoothly - slickly. (If you know anything about geese, if they eat grass, they have a massive plumbing clean-out! shocker: You don‘t want to be anywhere near!) (Quelle)

 

Dieser Begriff muss in diesem Zusammenhang als ganzer Gedanke gesehen werden. Er sagt ihr, dass sie den Überblick über alles behalten müssen, ohne Störungen oder Probleme bei ihren Geschäftspraktiken(methoden), so funktioniert das Geschäft reibungslos - glatt. (Wenn du irgend etwas über Gänse weißt - wenn sie Gras fressen, haben sie einen kräftigen Gedärm-clean-out (Reinigung, großes Geschäft ?) Schauerlich: du möchtest nicht irgendwo in der Nähe sein.

 

miracle mile

an extended area of fashionable or expensive shops, restaurants, etc., usually along an urban or suburban thoroughfare. (Quelle)

 

ein erweiterter Bereich von modischen oder teuren Geschäften, Restaurants, oder auch Casinos (wie im obigen Songtext), in der Regel entlang einer Stadt- oder Vorortstraße

 

Z I T A T   MK

"I imagined a small time go-go proprietor-pimp with what he calls 'a beautiful vision' of Las Vegas. The founders of Vegas  have been described by some as visionaries and 'dream weavers' and others feel differently." (Quelle)

 

"Ich stellte mir einen armseliegen Go-Go-Besitzer-Zuhälter vor – mit dem, was er 'eine schöne Vision' von Las Vegas nennt. Die Gründer von Vegas wurden von einigen als Visionäre und Traum-Weber beschrieben, andere empfinden anders."

 

Summer of Love

roadster

Als Roadster wurde ursprünglich die offene Karosseriebauform eines zweisitzigen Sportwagens bezeichnet, der über kein festes Dach oder klappbares Verdeck verfügte, jedoch zur Not mit einfachen Hilfsmitteln geschlossen werden konnte. Roadster dienen vorwiegend dem Fahrspaß, Komfort tritt zu Gunsten eines niedrigen Gewichts in den Hintergrund. Die Hochzeit der Roadster begann mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs. In vielen europäischen Ländern entwickelte sich die Nachfrage nach entsprechenden Spaßfahrzeugen. (Quelle)

 

Daddy-O

Slang der 50er und 60er Jahre für ‚Dad‘ oder ‚Father‘ (Quelle)  

 

ride

‚Schlitten‘ oder ‚Karre‘ oder ‚fahrbarer Untersatz = ugs. für Auto


4. Juli Independence Day

(englisch für Unabhängigkeitstag) ist der Nationalfeiertag der USA

T

Terminal of Tribute to

terminal

Flughafengebäude, Endstation


tribute to

Anerkennungsbezeugung für jemanden, Ehrung

 

baggage carousel

Gepäckförderband auf Flughäfen

 

a chip on your shoulder

Komplexe haben, in reizbarer Stimmung sein, einen Groll hegen,  

Minderwertigkeitsgefühl, schnell beleidigt sein

 

The Ragpicker's Dream

jack frost

eine volkstümliche Figur, vergleichbar dem Väterchen Frost


rail king

in etwa: traveller: Reisender oder tramp: Landstreicher, Vagabund

 

red eye

Billiger Whiskey

 

they went that-a-way

Cliché: The villains went in that direction. (from Western movies.) Those guys aren‘t

here. They went that a‘way.

 

    Floskel: Die Schurken gingen in diese Richtung (aus Wild-West-Filmen). Die Jungs

    sind nicht hier.  Sie sind weggegangen. 

brass monkey

1. Slang für extreme Kälte.

    Von „It‘s cold enough to freeze the balls off a brass monkey.“

    Beispiel: It‘s brass monkeys out there.

2. ein Marine-Begriff für die Halterung, die die Kanonenkugeln hält. Sie war aus Messing gefertigt, die  

    Kanonenkugeln nicht. Wenn es kalt genug war, schrumpften die zwei Metalle wegen unterschiedlicher

    Anteile, und die Kanonenkugeln passten nicht mehr richtig in die Halterung und fielen darum herunter.

 

Z I T A T  MK

'The Ragpicker’s Dream‘ itself I just invented. To me as a guitar player it has a number of different meanings. The first time it’s a bottle of whisky. I’m more driven to write about the fringes of life, I’ve always been drawn to that. (Quelle)

 

"The Ragpicker‘s Dream‘ ist erfunden. Für mich als einen Gitarristen hat er verschiedene Bedeutungen. Zuerst ist es eine Flasche Whisky. Ich bin mehr getrieben, über ‚Ränder‘ des Lebens zu schreiben, das hat mich schon immer angezogen.“

 

True Love will never fade

Yellow Brick Road

Metapher aus dem „Zauberer von Oz“: ein Weg zum Ziel / eine Bestimmung

 

bredcrumbs

(Brotkrumen) Navigationselemente, die den Pfad zu einem aktuellen Element (z.B. Webseiten, Kategorie in Katalog, usw.) zeigen. (Quelle); auch: Märchen ‚Hänsel und Gretel‘: Hänsel und Gretel haben nur eine Scheibe Brot mit, die Hänsel zerbröckelt, um eine Spur zu legen. (Quelle)

 

Neverland

(Nimmerland) ist eine fiktive Insel und der Haupthandlungsort von Barries Geschichte, ein Ort, an dem Kinder niemals erwachsen werden. Hier wohnt auch der Held des Schauspiels, Peter Pan. Hier gibt es Elfen, Piraten, Indianer, Meerjungfrauen und natürlich Kinder. In Neverland muss man nur an etwas glauben, damit es passiert. (Quelle)

 

Tunnel of Love

Instrumental-Intro

from „The Carousel Waltz“ by Richard Rogers and Oscar Hammerstein II (Quelle)


Tunnel of Love

Ein Fahrgeschäft in einem Vergnügungspark, bestehend aus einem dunklen, engen, überdachten Durchgang, durch den kleine Autos oder Boote mechanisch befördert werden, in der Regel besucht von Paaren.

 

 

Cullercoates

an urban area of North East England (Quelle)      

ein Stadtgebiet von North East England

 

waltzer

Ein Fahrgeschäft (Karussel), das aus einer Anzahl von Autos besteht, die sich einzeln frei drehen um einen zentralen Punkt. (Quelle)


Spanish City

Die ‚Spanish City‘ war ein durchgehend geöffneter Vergnügungspark in Whitley Bay, einer Küstenstadt im Nordosten Englands.

 

rock away (oder: rockaway)

... I like how he uses the word rockaway. Its an awesome word. He uses it as a verb when its realy a noun meaning a carriage or a town name. Thats awesome. So it doesn‘t have a definition, but I know exactly what he means, even though I couldn‘t tell you ‚cus I don‘t know how to describe it. (Quelle)

 

Ich mag, wie er das Wort ‚rockaway‘ verwendet. Es ist ein super Wort. Er verwendet es als Verb, obwohl es tatsächlich ein Substantiv ist und ‚carriage‘ bedeutet oder der Name eines Ortes (Rockaway Beach, New York) ist. Das ist genial. So gibt es keine Definition dafür, aber ich weiß genau, was er meint, auch wenn ich nicht sagen ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll.

 

Rockaway

The term ‚Rockaway‘ references ‚Rockaway Beach‘ in New York City, the location of the Rockaways‘ Playland amusement park. In 1980s concerts, Dire Straits played the central theme of The Animals‘ „Don‘t Let Me Be Misunderstood“ during an extended instrumental introduction to the song. (Quelle)

 

Der Begriff ‚Rockaway‘ verweist auf ‚Rockaway Beach‘ in New York City, dem Standort des ‚Rockaways Playland‘ Vergnügungsparks. In den Konzerten der 1980er Jahre, spielten Dire Straits das zentrale Thema von ‚Don‘t let me be misunderstood‘ von ‚The Animals‘ während einer ausgedehnten instrumentalen Einleitung zu diesem Song.

 

Z I T A T  MK

Mark Knopfler said this was about a girl he met at the Spanish City amusement park where he grew up. He spent an evening with her and they decided on remaining anonymous to each other. He said he never felt stronger for someone than the girl he writes about in this song and you can tell. (Comment: The guitar solo at the end of the song is just amazing. Evokes the feeling of longiness of wanting to find and be with someone you lost along the way.) (Quelle)

 

Mark Knopfler sagte, dieser Song sei über ein Mädchen, das er im Vergnügungspark ‚Spanish City‘ traf, wo er aufgewachsen ist. Er verbrachte einen Abend mit ihr und sie beschlossen, für den jeweils anderen anonym zu bleiben. Er sagte, er hätte nie ein stärkeres Gefühl für jemanden gehabt, als für das Mädchen, über das er in diesem Lied schreibt. (Kommentar: Das Gitarrensolo am Ende des Songs ist einfach unglaublich. Es erweckt das Gefühl von Sehnsucht danach,  diejenige zu finden, bei ihr zu sein, die man verloren hat.)

 

Z I T A T  MK

Mark Knopfler said in a television interview that the Spanish City held special significance for him as the first place he ever heard Rock ‚n‘ Roll played ‚really loud‘. Dire Straits mention the location in their 1980 song ‚Tunnel of Love‘, and for years the song was the unofficial theme song for the fairground, played every morning when the park opened. (Quelle)

 

Mark Knopfler sagte in einem Fernsehinterview, das die ‚Spanish City‘ für ihn besondere Bedeutung hätte, da es der Ort war, wo er das erste Mal Rock ‚n‘ Roll ‚wirklich laut‘ gehört habe. Dire Straits erwähnen diesen Ort in ihrem 1980er Song ‚Tunnel of Love‘, und über Jahre war dieser Song der inoffizielle Erkennungssong des Jahrmarkts und wurde jeden Morgen bei Öffnung des Parks gespielt.

W

Wherever I go

here‘s looking at you

'here‘s looking at you, kid' sagte z.B. im Film Casablanca Rick zu Ilsa. Was ins Deutsche übersetzt soviel wie „Ich seh Dir in die Augen, Kleines“ heißt. Laut weiterer Recherche im Internet könnte diese Redewendung auch eine Art Toast sein wie z.B. „Auf Dich und viel Glück.“, was in diesem Zusammenhang passen könnte.

 

bar

Bar oder auch Lokal, Kneipe

 

to call time on something

u.a.:etwas beenden

 

Why Aye Man

why aye man

Begriff aus dem Nordwesten Englands (Geordie-Art) für ein enthusiastisches JA, wenn es keine andere Möglichkeit mehr gibt; oder: Im extremst möglichen sarkastischen Sinn der Wendung „Und ob“ und „natürlich“. (Quelle)

 

 Z I T A T  MK

One of those tunes that comes for a number of different reasons. It actually means "Well, of course" in Geordie, "Why, yes." You still hear it all the time. Jimmy Nail was shooting the new 'Auf Wiedersehen, Pet' series, and he happened to be saying that the North American Indians, in a lot of their music, they sounded just the same. That’s what put the idea in my head. That, and Seamus Heaney sent me a copy of "The Spirit Level", his lovely book of poems that won the Whitbread prize. He’d written on the inside 'To Mark, keep your level high.’ I was thinking about that too. On a building site you could always tell the brickies and the carpenters by their spirit levels and I was always fascinated by my dad’s spirit level, I was always looking at the little green bubble in the middle. (Quelle)

 

Eine der Melodien, die aus einer Reihe von Gründen entstand. Eigentlich bedeutet "Well, of course" in Goerdie, "Why, yes." Du hörst es noch immerzu. Jimmy Nail drehte die neue 'Auf Wiedersehen, Pet'-Serie, und es fügte sich, dass er sagte, dass die nord-amerikanischen Indianer in einem großen Teil ihrer Musik genauso klangen. Das setzte mir die Idee in den Kopf. Das, und Seamus Heaney sandte mir ein Exemplar von 'The Spirit Level', sein großartiges Buch mit Gedichten, das den Whitbread-Preis gewann. Er schrieb auf die Innenseite "Für Mark, halte Dein Level hoch". Ich dachte ebenfalls darüber nach. An einem Baugelände konntest du immer die Maurer und die Zimmerleute an ihren Wasserwaagen erkennen, und ich war immer fasziniert von der Wasserwage meines Vaters, ich sah immer auf die grüne Blase in der Mitte.

Y

Yon two Crows

pennies from heaven

money acquired without effort or risk / ohne Aufwand und Risiko erworbenes Geld (Quelle)


pennies from heaven

unexpected good fortune, a windfall / unverhofftes Glück, ein Glücksfal (Quelle)

 

 

 

winterkill

(Auswintertung) Prozess, bei dem Pflanzen oder Pflanzenteile infolge von Frost

(insbesondere Wechselfrost), Eis- oder Schneeeinwirkung erfroren, vertrocknet

oder erstickt sind. (Quelle)

 

sheep dip

despite its iconoclastic name, is a genuinely great whisky. The name came about because British farmers have long referred to whisky as Sheep Dip. There was a time when farmers distilled their own “home-made” whisky and in order to avoid paying taxes to the revenue man hid the whisky in barrels marked ‚Sheep Dip‘. Farmers’ merchants continued this tradition by entering cases of whisky as ‚sheep dip‘ on farmers’ bills and so ‚pulling the wool‘ over the farmers wives eyes. (Quelle)

 

'sheep dip' ist trotz seines ikonoklastischen Namens ist ein wirklich großer Whisky. Der Name kam zustande, weil die britischen Landwirte lange Whisky als Sheep Dip bezeichnet haben. Es gab eine Zeit, als die Bauern ihren eigenen hausgemachten Whisky destillierten, und um zu die Zahlung von Steuern an das Finanzamt zu vermeiden, verbarg man den Whisky in Fässern mit der Aufschrift ‚Sheep Dip‘. Die Händler der Landwirte setzten diese Tradition fort, indem sie Kisten mit Whisky als ‚Sheep Dip‘ auf den Rechnungen eintrugen und so die Ehefrauen der Farmer hinters Licht führten.