KARRIERE  ►  Ehrungen


Überreicht von Mark Knopfler (1991-2009)

2008, UK

Mark Knopfler überreicht den the MOJO Outstanding Contribution To Music Award an Joe Brown. 

YouTube-Video

08, UK

Brave Heart Award

Ehrung für Kinder, die mit unglaublichem Mut Krankheit, Behinderung oder andere Widrigkeiten überwunden haben, überreicht an Bradley Downes von Mark Knopfler

2006, UK

BBC Radio 2 Folk Awards

Ehrung für das Lebenswerk,

überreicht an Richard Thomson von Mark Knopfler

1991, UK

Sony Radio Academy Awards

Gold Award for Outstandig Contribution, überreicht an Charlie Gillett von Mark Knopfler

 


Überreicht an Mark Knopfler (1982-2015)

2016, Deutschland

Echo-Nominierung

Männlicher Rock-/Pop-Künstler International

Album "Tracker"

2015

Eine Bronze-Plakette mit Mark Knopflers Namen ergänzt den Walk of Fame vom Kai von Newcastle und Gateshead.

2014

Installation einer Plakette als Dank an MK  für seine Erlaubnis, den Songtext des 1981er Hits "Tunnel of Love" in dem er die ehemalige Spanish City von Whitley Bay verewigte, in die Granitstufen der neuen Strandpromenade ätzen zu lassen.

 

2014

Album des Jahres

"Privateering", gewählt von den Lesern des Vintage Guitar-Magazins

2013, Deutschland

Echo-Nominierung

Männlicher Rock-/Pop-Künstler International


 2012, UK

Ivor Novello Award

Ehrung für das Lebenswerk

 2012

Mark Knopfler-Portraits

gemalt vom irischen Künstler Colin Davidson

2011, Deutschland

Steiger Award

Engagement in den Bereichen Toleranz, Charity, Musik, etc.

2011, Deutschland

Steiger Award

Ankunft MKs vor der Jahrhunderthalle in Bochum

 

2010, Deutschland

Walk of Fame

Oberhausen


2010, Deutschland

Gold-Auszeichnung

Album "Get Lucky"

Universal Music Deutschland

2009, UK

PRS for Music Heritage Award

Gedenk-Plakette, angebracht an einem öffentlichen Ort, der in Verbindung steht mit einem berühmten Musiker oder einer Musikband und dem Ort ihres ersten Auftritts.  

YouTube-Video

 

2009, UK

Music Producers Guild Award

Bestes Studio:

British Grove Studios in London

2007, Deutschland

Echo-Nominierung

MK / Emmylou Harris

Gruppe des Jahres International

 

2007, USA

Grammy Award-Nominierung

MK / Emmylou Harris

Bestes aktuelles Folk-/Americana-Album

 


2007, UK

Gold Award (Universal Music Schweiz):

Album "Kill to get Crimson"

2007, UK

Sunderland Universität

Honorary Doctorate of Music

Ehrendoktorwürde für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Musik

2006, UK

Silver Heart:

Höchste Auszeichnung des Variety Club (Kinderhilfsorganisation)

 

2006, USA

Grammy Award:

Bestes "Surround Sound"-Album:
"Brothers in Arms - 20th Anniversary Edition"

2005, Indien

Signed bat

from Sachin Tendulkar


2003, Niederlande

Edison Award:

Herausragende Leistungen in der Musikindustrie

2002

Award of Appreciation:

Einzigartiger und unersetzbarer Beitrag für die Welt der Country-Musik

2001

Dinosaur, benannt nach Mark Knopfler:

Der Dinosaurier Masiakasaurus knopfleri wurde benannt nach

Mark Knopfler

2001, UK

Eröffnung der Musikabteilung der Universität Newcastle

2000, UK

OBE

Officer of the British Empire

 


1995, UK

Newscastle University

Honorary Doctorate of Music

Ehrendoktorwürde für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Musik

 

1996, Niederlande

Walk of Fame

Rotterdamm

1995, Spanien

Ondas Award

Beste internationale Leistung

1993, UK

Leeds University

Honorary Doctorate of Music

Ehrendoktorwürde für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Musik

1991, USA

Grammy Award

Beste gesangliche Country-Zusammenarbeit,
Mark Knopfler & Chet Atkins: "Poor Boy Blues"


1991, USA

Grammy Award

Beste instrumentale Country-Darbietung,

Mark Knopfler & Chet Atkins: "So Soft Your Goodbye"

1989, UK

Ivor Novello Award

Herausragender Beitrag zur britischen Musik: "Dire Straits"

1989, UK

Wachsfigur bei Madame Tussauds

"London Pavilion Piccadilly Rock Circus exhibition" in London.

 

1988, UK

Special Guitar Shaped Award

Verkaufsrekord: "Brothers in Arms"-CD

1987, UK

BRIT Award

Bestes britisches Album: "Brothers in Arms"


1987, Australien

APRA Awards

Gold Award für Album "Brothers in Arms"

 

1987, UK

ASCAP Award

"So far away", "Money for nothing", "Walk of life"

 

1987, USA

Grammy Award

Bestes Musik-Video:

"Brothers in Arms"

1986, USA

Grammy Award:

Beste Rock-Darbietung mit Gesang eines Duos oder einer Gruppe:

Dire Straits für "Money for Nothing"

1986, USA

Grammy Award

Technisch beste Aufnahme, Non-Classical:
Neil Dorfsman für "Brothers in Arms'

 


1986, USA

MTV Video Music Awards

- Bestes Gruppen-Video des Jahres

- Bestes Musik-Video des Jahres: "Money for Nothing"

1986, UK

BRIT Award

Beste britische Gruppe: "

Dire Straits"

1986, UK

BRIT Award

Beste britische Gruppe:

"Dire Straits"

von 2:18 - 4:20

1986, USA

Grammy Award

Beste instrumentale Country-Darbietung von Chet Atkins & Mark Knopfler für 'Cosmic square dance'

1986, Kanada

Juno Award

Internationales Album des Jahres: "Brothers in Arms"

 


1984, UK

Ivor Novello Award

Bestes Film-Thema oder bester Film-Song:

"Going Home"

1984,

BAFTA-Nominierung

Bester Filmmusik

"Local Hero"

 

1982, Italien

Mister Fantasy Award

Beste britische Gruppe (?): "Dire Straits"

1982, UK

BRIT Award

Beste britische Gruppe: "Dire Straits"